top of page
Suche
  • marionwestermayer

Faszien und Arthrose - ein Zusammenhang?

Aktualisiert: 4. März 2023

Arthrose ist heutzutage wohl die häufigste Gelenkerkrankung. Egal ob Hüfte, Knie, Wirbelsäule oder andere Bereiche – mit zunehmendem Alter gibt es immer weniger Menschen, die verschont bleiben. Könnte unsere moderne Lebensweise auch dafür verantwortlich sein?


Bei Arthrose kann man sehr viel selber dafür tun, dass es wieder besser werden kann. Mit einer geeigneten Ernährung, spezifischen körperlichen Übungen und eventuellen Faszienbehandlungen kann man Knorpelgewebe zum Teil auch wieder regenerieren.


Gelenkmechanik

Wichtig im Voraus zu wissen ist, dass Gelenke durch Muskeln, Faszien und Sehnen bewegt werden und jedes Gelenk seinen eigenen Maximalwinkel an Beweglichkeit besitzt. Wenn nun diese möglichen Maximalwinkel nicht adäquat genutzt werden im Alltag, besteht die Möglichkeit das die Faszien verfilzen und verkürzen und so die Gelenksbeweglichkeit immer mehr einschränken. Dies kann dann dazu führen dass das Gelenk nicht mehr optimal versorgt wird und Nährstoffe für den Gelenkstoffwechsel fehlen und somit das Gelenk degenerieren.


Warum verschleissen Gelenke?

Wenn sich der Körper an einseitige Bewegungsabläufe gewöhnt, kann das muskulär-fasziale Gewebe nicht mehr genug nachgeben und wird unflexibel. Durch fasziale Spannungsunterschiede um das Gelenk werden dann die Knochen deutlich mehr zusammengedrückt als normal. Die Kräfte die auf das Gelenk drücken nehmen weiter zu, es kommt zu Reibungsbewegungen im Gelenk und diese führen dann zum Verschleiss.


Was können sie nun tun wenn sie betroffen sind?

Ernährung:

- tierische Lebensmittel wenn möglich meiden (Fleisch und Milchprodukte), denn diese fördern Entzündungen im Körper

- meiden sie Zucker, er kann Faszien spröde und unflexibel machen

- essen sie viele pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Sprossen, Salate, Früchte

- verwenden sie Gewürze wie Kurkuma, Ingwer, Zimt, Chili und frische Kräuter

- verwenden sie Pflanzenextrakte wie Hagebutte, Teufelskralle, Brennessel oder Weidenrinde

- setzen sie auf Vitalstoffe wie Glucosamin, MSM, Kieselsäure, Zink, Vitamin C, Vitamin D, Omega-3 Fettsäuren


Bewegung

- schauen sie darauf die Gelenke wieder in ungewohnte Winkel zu bewegen

- Dehnungsübungen nach Liebscher und Bracht


Behandlungen

- durch die Boeger-Faszientherapie lassen sich Verklebungen optimal lösen, welche allenfalls die Beweglichkeit vermindern

- Schröpfen erhält die Faszien flexibel

- Faszien-Rollmassagen für den Heimgebrauch


Quelle: Buch die Arthroselüge Liebscher und Bracht


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wunderwerk Faszien

bottom of page