top of page
Suche
  • marionwestermayer

Die Bedeutung des Zwerchfells für unsere Gesundheit

Mit seiner etwas gewölbten Kuppel spannt es sich quer durch den gesamten Bauchraum und trennt den Oberkörper vom Unterkörper, bzw. den Brust- vom Bauchraum. Das Zwerchfell gehört zu den stärksten Muskeln unseres Körpers und ist zugleich der wichtigste Teil unserer Atemmuskulatur.

Ist die Beweglichkeit des Zwerchfells durch eine zu flache Atmung eingeschränkt, führt dies zu Verspannungen, welche wiederum eine oberflächliche Atmung begünstigen. Dies kann sich sowohl auf körperlicher Ebene wie auch auf psychischer Ebene bemerkbar machen.

Der Rhythmus der Atmung ist ausschlaggebend für unseren körperlichen, emotionalen und mentalen Zustand.


Aufgabe des Zwerchfells:


- Es ist unser wichtigster Atemmuskel

- Es hilft durch seine Auf- und Abbewegungen Flüssigkeiten im Körper zu mobilisieren

- Durch seine Bewegung hilft es bei der Mobilisation der Verdauungsorgane

- Es dichtet die Brusthöhle gegenüber der Bauchhöhle ab


Ist das Zwerchfell verspannt, kann sich dies in den folgenden Problemen äussern:

- Rückenbeschwerden

- Beckenschiefstände

- Blockierte Brustwirbel oder blockierte Rippen

- Magenprobleme und Sodbrennen

- Brustenge und Atemprobleme

- Verdauungsprobleme

- Blutdruckprobleme oder Rhythmusstörungen

- Verspannungen der Schulterpartie oder des Nackens

- Kopfschmerzen und Migräne

- Emotionale Unausgeglichenheit

- Depressionen

- Energielosigkeit


Wie man sehen kann, gibt es diverse Erkrankungen bzw. Probleme, welche auf Verspannungen im Zwerchfell hindeuten können.


Die Zusammenarbeit von Zwerchfell und Beckenboden

Das Zwerchfell sowie der Beckenboden bestehen beide aus kräftigem, elastischen Muskelgewebe. Diese beiden Muskeln stehen über eine Faszie (Bindegewebsstränge und Bindegewebshüllen) des Muskel Psoas Major sowie über die Atembewegung in Verbindung und arbeiten für mehrere wichtige Funktionsabläufe im menschlichen Körper eng zusammen wie beispielsweise beim Atmen, bei der Bauchpresse sowie bei der Aufrichtung und Stabilisation der Wirbelsäule. Deshalb macht es Sinn, bei einer Zwerchfellbehandlung auch den Beckenboden sowie diverse umliegende Muskeln miteinzubeziehen.


Zwerchfell und Stress

Wenn wir Stress empfinden, reagiert unser vegetatives Nervensystem evolutionsbedingt mit dem Kampf- oder Fluchtmodus. Da dieses Verhalten oft nicht direkt ausgelebt werden kann, muss nun der Körper die innere aufgestaute Energie irgendwie umverteilen, wenn kein adäquates Ventil zum Dampf ablassen da ist. Hält nun aber eine Stresssituation länger an, hat dies negative Auswirkungen auf den Körper sowie die psychische Verfassung. Der Blutdruck kann sich erhöhen, die Atmung wird eher flach und die Atemmuskulatur kann sich verspannen, die Verdauungsleistung nimmt ab, Schlafstörungen können sich einstellen.

Da nun das vegetative Nervensystem autonom funktioniert, können wir es nicht direkt beeinflussen, ausser über unsere bewusste Atmung. Schon ein paar bewusste Atemzüge können dabei helfen, das Vegetativum zu beruhigen und die allgemeine Muskelspannung zu senken.


Unser Zwerchfell und eine bewusste Atmung sind somit sehr wichtig für unsere körperliche und psychische Gesundheit.


Quelle: Kurs Behandlung des Zwerchfells und ihre grossartige Wirkung, Bodyfeet




23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wunderwerk Faszien

Comentarios


bottom of page